Immer wieder gibt es Meinungsverschiedenheiten zwischen Auftraggeber und Auftragnehmer bei der Abnahme der durchgeführten Arbeiten. Dies ist besonders dann der Fall, wenn kein eindeutiger Vertrag vorliegt, indem die Leistungen niedergelegt sind.

 

Dies kann dazu führen, dass Auftraggeber nicht wissen, wie die Arbeiten qualitativ zu bewerten sind (Stand der Technik)  und wie diese — bei vorliegenden Mängeln abzurechnen sind.

 

Ob es sich um Fragen der weiteren Pflege von Gehölzen nach der Pflanzung oder um Fugenabstände bei Natursteinpflaster handelt.

 

Wir beraten Sie kompetent.

Sachverständigenbüro

Fischer - Dr. Scherer und Partner GmbH

Textfeld: Rechnungsprüfung / Abnahme
Textfeld: Jobbörse